FAFCE

Föderation der katholischen Familienverbände in Europa

Leihmutterschaft Ethische Implikationen und Vorschläge für die Gesetzgebung

2005 hatte FAFCE die Mitglieder des Europarates aufgefordert, Probleme, die mit Leihmutterschaft einhergehen und damit verbundene Einwände zu überdenken[i].

Auch wenn der Kinderwunsch bei allen Menschen ganz natürlich ist,  werden wir nicht müde darauf hinzuweisen, dass die Praxis der Leihmutterschaft eine Reihe ethischer Fragen aufwirft, die die menschliche Würde aller Beteiligten und die Würde der menschlichen Zeugung untergräbt. Im Folgenden werden wir diese Praxis und ihre Gefahren beschreiben, aber auch zur laufenden Debatte einen Beitrag leisten, indem wir einen Einblick geben in die bisher erfolgten Aktionen der Europäischen Institutionen und mögliche künftige Wege aufzeigen.



[i] Memo zum vorläufigen Berichtsentwurf AS/Soc (2005) 9 revidiert, 6. Juni 2005

Attachments:
Download this file (Leihmutterschaft - FAFCE Position for PACE Debate - DE.pdf)Leihmutterschaft[ ]422 kB

KONTAKT

Telefon: +32 (0) 4 98 46 02 20 

Mail: FAFCE Föderation der katholischen Familienverbände in Europa

19 Square de Meeus B-1050 Brüssel/Belgien

youtube-icone-8916-128

twitter-icone-3703-128

facebook-icone-8470-128