FAFCE

Föderation der katholischen Familienverbände in Europa

Resolution der FAFCE-Mitgliederversammlung

Resolution der FAFCE-MitgliederversammlungFAFCE logo

 

Mdina, Malta, Internationaler Tag der Familie: 15. Mai 2019



Die Europawahl bietet allen Familien die einzigartige Gelegenheit, sich Gehör zu verschaffen und darauf aufmerksam zu machen, dass die Familie der Ausgangspunkt für einen Neuanfang von Beziehungen und Gemeinschaft in Europa ist. Aus diesem Grund führt die FAFCE die große Familienkampagne mit dem Manifest „Stronger Families for Flourishing Societies“ durch. Das Manifest wird den Kandidaten für die Europawahl vorgelegt. Die Namen der unterzeichnenden Kandidaten werden ab sofort unter 
http://voteforfamily2019.eu veröffentlicht.

  

- Mit der Resolution für einen demographischen Frühling (Wien, 13. April 2018), forderte die FAFCE-Mitgliederversammlung, die Familie in den Mittelpunkt der nationalen Politik zu stellen, damit der demographische Winter sich in einen demographischen Frühling verwandelt und die Zukunft Europas neu gestaltet werden kann;

- mit unserer Erklärung zum 20. Jahrestag des Bestehens von FAFCE "Familien sind Europas Reichtum und Baustein für die Zukunft" (Rom, 31. Mai 2017), haben wir die Regierungen der europäischen Staaten aufgefordert, Familienpolitik auf nationaler Ebene zu fördern und familienfreundliche EU-Politik unter Beachtung des Subsidiaritätsprinzips zu unterstützen;

- erinnern möchten wir an dieser Stelle, dass gemäß dem Apostolischen Schreiben Familiaris Consortio vom 22. November 1981 Familien in dem Bewusstsein leben und handeln sollen, dass sie die Hauptakteure der Familienpolitik sind und ihnen die Verantwortung für die Neugestaltung der Gesellschaft obliegt;

- erinnern möchten wir auch an die
Ansprache von Papst Franziskus vom 1. Juni 2017 vor den FAFCE-Mitgliedern, wo er ausführt, dass 'Familien das Kapital der europäischen Gesellschaft und dazu berufen sind, die europäischen Beziehungen auf wirtschaftlicher, sozialer und politischer Ebene zu befruchten‘;

- wir erinnern an die
Erklärung der Europäische Bischofskonferenz zur Europawahl 2019 (12. Februar 2019), wonach das Thema Demographie wieder in den Mittelpunkt rücken muss - und das sowohl mit Blick auf die Geburtenrate als auch auf das Altern.

Die Föderation der katholischen Familienverbände Europas (FAFCE) tagt derzeit auf Malta, einem der wenigen europäischen Länder, wo das Leben des ungeborenen Kindes noch immer geschützt wird, und lädt alle europäischen Familien ein:


1. auf die Kandidaten aufmerksam zu werden, die das FAFCE-Manifest unterzeichnet und sich dazu verpflichtet haben, die grundlegende Bedeutung der Familie als elementare Einheit der Gesellschaft und ihre Bedeutung für die Entwicklung von Kindern anzuerkennen.

2. sich bei den anstehenden Europawahlen Gehör zu verschaffen und in ihren Ländern für die Familie abzustimmen.

3. Verantwortung zu übernehmen, sich vor Ort familienpolitisch einzumischen, bei Familienverbänden mitzuarbeiten und auf allen Ebenen für einen demografischen Frühling zu werben und zu sensibilisieren.

4. Akteure innovativer Familienpolitik zu sein und die Familie als die elementare Einheit der Gesellschaft zu vertreten, die alle gesellschaftlichen Bereiche - wie Bildung, Wirtschaft und Arbeit - mit Leben erfüllt.

5. ihren Beitrag in der öffentlichen Debatte Europas zu leisten und daran zu erinnern, dass die einzige zukunftsfähige Gesellschaft diejenige ist, die die Menschenwürde und die Familie achtet, sich um die Armen und Unterprivilegierten und die Umwelt kümmert.

KONTAKT

Telefon: +32 (0) 4 98 46 02 20 

Mail: FAFCE Föderation der katholischen Familienverbände in Europa

19 Square de Meeus B-1050 Brüssel/Belgien

youtube-icone-8916-128

twitter-icone-3703-128

facebook-icone-8470-128